70 Gruppen / 267 Gestalten / 7478 Beiträge
Beitrag
Artikel

Der 3. Transformathon - Bauen, Wohnen, Stadt: Die Zukunft mitgestalten.

Challenge: Zirkuläres Bauen: Wie bringen wir Angebot und Nachfrage zusammen?

Für die Challenge im Rahmen des 3. Transformathon werden Piloten, Blaupausen und Ansätze gesucht, die sich schnellstmöglich umsetzen lassen. Erfolgreich gelöst ist die Herausforderung im Nachhinein, wenn Geschäftsmodelle und Prozesse, die Angebot und Nachfrage im zirkulären Bauen zusammenbringen, in der Praxis erprobt werden können. Langfristig sollen Gebäude zirkulär saniert bzw. neu gebaut werden statt abgerissen. Die Gastgeber:innen (Konsortium Lippe zirkulär, unter Leitung von Birgit Essling, gemeinsam mit dem WILA Bonn) freuen sich über jede:n, der oder die sich dieser Herausforderung stellt und konkrete sowie visionäre Ideen mitbringt.

Aufgabenstellung

Angebot und Nachfrage für die Wieder- und Weiterverwendung von Bauprodukten und Bauteilen kommen in Deutschland noch nicht gut zusammen. Intelligente Planung, Sortierung, Zwischenlagerung und Transport von Sekundärbaustoffen können dem kreislaufgerechten Bauen aber zum Durchbruch verhelfen. Daher werden kreative, neue und in die Zukunft gerichtete Geschäftsmodelle und Prozesse, die Angebot und Nachfrage im zirkulären Bauen zusammenbringen gesucht. Im 30-Stunden-Hackathon geht es um folgende Fragestellungen: Wie können die einzelnen Akteure regional vernetzt werden? Wie können digitale Technologien den Wandel unterstützen? Und welche Prozesse und Kompetenzen werden dafür benötigt?

Datum: Samstag, 16. September 2023, ab 9.00 Uhr & Sonntag, 17. September 2023, bis ca. 17.00 Uhr, Live in Berlin & virtuell

Preis: Die Teilnahme ist kostenfrei. Das Siegerteam erhält ein Preisgeld von € 1.000,- pro Person.

Weitere Informationen und das Bewerbungsformular finden Sie hier.

Gruppe abonnieren um über zukünftige Beiträge der Gruppe @allianz-fuer-nachhaltiges-bauen-in-mv per E-Mail

Kommentare

  1. Guten Tag Herr Schneidewind,
    vielen Dank für Ihre Anmerkungen. Sie können auch direkt an die Veranstalter der Challenge gerichtet werden, auf die der Post hinweist.
    Überblick gewinnen, sinnreich vernetzen und auf bestehende Erfahrungen aufbauen ist der Ansatz der Allianz. Hierzu sei die Veranstaltung am 10.11. bei der IHK in Schwerin empfohlen. Darin werden Erfahrungen europäischer Akteure und der aktuelle Stand der Bauwende in Impulsen und einem Werkstattgespräch zusammengeführt.
    Andreas Flock

  2. Anmelden zum Kommentieren